Wie Sie durch Content-Marketing Ihren Unternehmenserfolg signifikant steigern

Im Marketing geht es um Kunden-Ziele

Wenn wir plausible Problemlösungen anbieten können, haben wir die Aufmerksamkeit unserer Zielgruppe, denn potentielle Kunden interessiert in erster Linie, wie sich die Herausforderungen im eigenen Unternehmen managen lassen. Content-Marketing konzentriert sich genau hierauf und berichtet von erfolgreichen Projekten aus unserem Business-Alltag. Die Botschaft lautet: „Hier ist eine Lösung, die funktioniert und die möglicher Weise die drängsten Probleme auch in Deinem Unternehmen löst.” So sprechen wir automatisch Unternehmen an, die einen Bedarf an unseren Produkten und Services haben.

Welche Zutaten gehören eigentlich ins Content-Marketing?

 

Über Henri Marzillier

Herzlich willkommen - schön, dass Sie diese Seite besuchen! Wir sprechen hier über Content-Marketing - also das Überzeugen mit relevanten Inhalten. Ich bin Henri Marzillier - Berater, Konzeptioner und Texter, der Sie liebe Leserin, lieber Leser, für diese sehr effektive Methode der punktgenauen Zielgruppen-Ansprache begeistern möchte.

Die 4 Bausteine für effektives Content-Marketing

Der erste Baustein ist unsere eigene Identität:

  • Wofür stehen wir?
  • Welche Ziele verfolgen wir?
  • Was treibt uns dazu an?

Der Identitäts-Check ist gewissermaßen der Lackmus-Test für die Personen unserer Zielgruppe: Haben wir gleiche Werte, bewegen uns die selben Themen, denken wir ähnlich - oder eher nicht?

Der zweite Baustein ist die Empathie für unsere Zielgruppe: Wir wissen, was den Kunden bewegt. Problemkompetenz suggeriert Lösungskompetenz!

  • Wir kennen die Probleme aus eigener Erfahrung
  • Wir haben erprobte Lösungsstrategien
  • Wir können Erfolgsbeispiele vorweisen

Haben wir überzeugende Antworten auf die Problemstellung unseres Kunden, schöpft er Hoffnung.

Der dritte Baustein im Content-Marketing ist unsere Fähigkeit, Erfolgsgeschichten zu erzählen: Hier geht es in erster Linie darum, die eigenen Produkte und Services als Problemlösung für potentielle Kunden in Szene zu setzen. Unsere Stories stellen den Kunden in den Mittelpunkt und schenken unserer Zielgruppe konkrete Vorstellungen davon, wie auch sie ihr Problem mit unserer Hilfe lösen können. So entsteht das Vertrauen, das es braucht, um miteinander ins Geschäft zu kommen.

Der vierte Baustein ist die Bereitschaft, die nötigen Strukturen zu installieren: Damit meine ich eine „Kommunikationseinheit”, die von den Projektverantwortlichen mit interessanten Fakten versorgt und somit in die Lage versetzt wird, über herausfordernde Probleme und intelligente Lösungen in unserem Business-Alltag in Wort und Bild zu berichten - lebendig, spannend und auf hohem journalistischen Niveau. Damit bieten wir unseren Kunden Mehrwert und wecken ihr Interesse.

Content-Marketing wirkt auf drei Ebenen

Wie sieht der Weg (Customer Journey) aus, den ein potenzieller Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Produktes entscheidet? Traditionelles Marketing bietet klassische Formate, digitales Marketing nutzt das Internet. Beide Formen haben aufgrund ihrer Kontaktqualität eine Berechtigung.

  1. Vertrieb
  2. Marketing
  3. Image
  4. Veröffentlichung von Anzeigen und Fachartikeln in der (Fach-) Presse
  5. Sponsoring-Engagements

Was es über „Touchpoints” zu sagen gibt:

Wie gelangen relevante Informationen von A nach B?

Wie sieht der Weg (Customer Journey) aus, den ein potenzieller Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Produktes entscheidet? Traditionelles Marketing bietet klassische Formate, digitales Marketing nutzt das Internet. Beide Formen haben aufgrund ihrer Kontaktqualität eine Berechtigung.

  • Teilnahme auf Fach-Messen und -Kongressen
  • Vertriebsstruktur, Außendienst
  • Geschäftsbericht, Image- und Produktbroschüre, Unternehmensmagazin
  • Veröffentlichung von Anzeigen und Fachartikeln in der (Fach-) Presse
  • Sponsoring-Engagements

Was es über „Touchpoints” zu sagen gibt:

Als Touchpoints gelten offline beispielsweise klassische Werbung (TV- und Radiospots, Printwerbung), Flyer oder Empfehlungen aus dem sozialen Umfeld. Diese lassen sich jedoch nur schwer erfassen und in ihrer Effizienz messen. Zumeist ist nicht ersichtlich, wie genau der Kunde von einem Unternehmen erfahren und welcher Touchpoint die eindrücklichste Wirkung hinterlassen hat. Im Online-Marketing sind die Touchpoints leichter identifizieren und messen. Zu den virtuellen Touchpoints gehören

Content (z.B. Blogs oder einschlägiger redaktioneller Inhalt)
soziale Medien wie Facebook, Twitter oder auch Pinterest
Foren
Bewertungsportale
Rezensionen (z.B. bei Amazon)
Preisvergleichsportale
Newsletter
Suchmaschinen- und Display-Werbung
Influencer (z.B. auf Blogs oder Youtube)

Je mehr Berührungspunkte, zu möglichen potenziellen Kunden vorhanden ist, desto positiver kann sich dies auf eine spätere Kaufentscheidung auswirken. Im Zuge der Customer Centricity sollte ein Unternehmen immer da sein, wo sich die Zielgruppe aufhält.

Einige Marken, die ich auf Ihrem Weg begleiten durfte:

Willkommen zur Sparring-Sprechstunde!

Lass‘ uns gemeinsam einen Blick auf Dein Business werfen: Worin bestehen Herausforderungen, die sich nicht so ohne weiteres in Luft auflösen? Wir wollen Dein Business auf das nächste Level heben, so dass Du Deine Zeit und Dein Know-how voll und ganz in Dein Unternehmen investieren kannst! Gemeinsam entwickeln wir einen effektiven Plan, mit dem Du die Wünsche Deiner Kunden konsequent in den Mittelpunkt Deiner Kommunikation rückst und damit zu einer anziehenden Marke wirst.

1. Positionierung

Positionierung
Deine Positionierung ist die Basis für die Inszenierung Deiner Marke. Aus ihr ergeben sich alle weiteren Schritte für Gestaltung und Marketing.

  • Der Nutzen Deiner Marke ist ein gelöstes Kunden-Problem
  • Deine Marke - worin besteht ihr USP, was macht sie anders, als andere?
  • Wen genau spricht sie an?

Lass‘ uns über Positionierung sprechen!

2. Marken-Design

Design
Marken erzeugen Stimmungen - wir bringen Deine Vorstellungen vom Design auf den Punkt und haben damit ein fundiertes Briefing für die Gestaltung.

  • Hast Du bereits Ideen für Name und Logo?
  • Welche Schriften, Farben und Bildmotive passen zu Deinem Business?

Lass‘ uns über Marken-Design sprechen!

3. Marketing

Marketing
Im Marketing-Auftritt zeigt sich die Identität einer Marke.

  • Mit welchen Botschaften sprechen wir Deine Community auf welchen Kanälen, in welchen Medien an?
  • Welchen Nutzen stiftet Dein Angebot bei Deinen Kunden?
  • Welchen Vorteile gegenüber anderen Angeboten werden Dein Publikum zum Handeln bewegen?

Lass‘ uns über Marketing sprechen!

Was bewegt Dich in Deinem Business gerade am meisten?
Buche Dir einen Termin für eine kostenfreie Sparring-Sitzung. Wir sprechen über Dein Thema, schauen uns Probleme an und finden gemeinsam eine Lösung 😉

Du wünscht Dir eine umfassende, kreative Begleitung für die Entwicklung Deiner Marke? Hier gehts zum Mentoring!

Wo auch immer Du gerade stehst, melde Dich einfach!

Hier kannst Du Kontakt aufnehmen:

Per e-Mail oder Telefon und wir schauen gemeinsam, womit ich Dich unterstützen kann.

Wer lieber spontan telefoniert: 0176-626 086 55
…oder hier einen Termin vereinbaren

Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit Dir 🙂